GARTEN

Die Natur will, dass Kinder seien bevor sie erwachsen werden.
Jean Jacques Rousseau

garten1Die Bäume laden zum Klettern ein und die Büsche und Sträucher bieten tolle Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten. Weiterhin gibt es auf dem Gelände ein Schiffswrack mit Rutsche, ein Baumhaus ohne Rutsche, 2 Schaukeln, einen Sandkasten, eine Wasserstelle mit Handpumpe, sowie eine Terrasse mit und eine Terrasse ohne Überdachung. Unser Fuhrpark mit Rollern, Dreirädern, Treckern, usw. wird von den Kindern begeistert genutzt.

Der Garten, ein Abenteuerspielplatz
garten2Unser Garten ist so gestaltet, dass Kinder einen vielfältigen Erlebnisraum vorfinden. In unserem Garten ist immer etwas los.
Die Jahreszeiten verändern ihn fast täglich.
Die Kinder finden in unserer Einrichtung einen Garten, in dem sie klettern, hangeln, schwingen, Hütten bauen, sich anschleichen, mit Wasser und Sand matschen, Tiere belauschen und sich auch mal unbeobachtet zurückziehen können.

Der Gemüsegarten

Sehen, wo unser Essen wächst. Der Gemüsegarten mit Gewächshaus wird gemeinsam von Kindern, ErzieherInnen und Eltern bewirtschaftet. Das Gemüse, was hier wächst, landet am Ende auf dem Mittagstisch und auf den Tellern der Kinder.

 

Kommentare sind geschlossen.